Aktuelles

Juli 2017                               

Hausfest Künzell

Kindecella feiert Hausfest

Auch in diesem Jahr gab es in der Kinderkrippe Kindecella in Künzell wieder ein Hausfest, an dem den Besuchern vieles geboten wurde. Es gab zahlreiche Aktivitäten wie Dosenwerfen, Eierlauf und eine Schatzsuche.



Weitere Unterhaltung bot Circus Ikarus, der mit seinen Ballontieren begeisterte oder bei dem sich die Kinder schminken lassen konnten.


 


Wer dann genug vom Trubel hatte konnte sich kreativ betätigen und ein Windlicht basteln.


Auch für das leibliche Wohl war mit Würstchen und selbstgebackenem Kuchen wieder bestens gesorgt.

An diesem Tag fanden viele alt bekannte Gesichter von ehemaligen Kindern, sowie auch zukünftige Kinder und ehemalige Praktikanten den Weg in die Einrichtung um gemeinsam das Hausfest zu feiern, so gab es viele Wiedersehens- und Vorfreuden.

Juli 2017                                

Hausfest Magdeburger Straße

Juli 2017                              

Hausfest Frankfurter Straße 2017

Das Motto des diesjährigen Hausfestes der Frankfurter Straße lautete „Tiere“. Zu Einstimmung gab es einen kleinen Singkreis, bei dem ein paar der beliebten Tierlieder zusammen mit den Kindern, den Eltern und dem Team gesungen wurden. Damit alles noch tierischer werden konnte, gab es die Möglichkeit für die Kinder sich schminken zu lassen. So entstanden Löwen, Tieger, Katzen und noch viel mehr. Wild und kunterbunt konnte dann nach Lust und Laune gebastelt und gemalt werden. Außerdem hab es die Möglichkeit große und kleine Seifenblasen entstehen zu lassen. Natürlich war auch für das leibliche Wohl mit einem vielfältigen Kuchenbuffett dank unserer Eltern, Bratwürsten und ausgewählten Getränken gesorgt. Das gemütliche Beisammensein ging am frühen Abend zu Ende und wir freuen uns auf das nächste gemeinsame Hausfest

                                                                                                                    April 2017

Impressionen von unserem 1. Osterfest am 02. April 2017

                                                                                        Februar 2017

Die Wilde 15 beim Osthessischen Gesundheitstag

Tausende Besucher hat der Osthessische Gesundheitstag am 04.02.2017 in die Esperantohalle nach Fulda gelockt. Während die Eltern oder auch Großeltern sich in der Ausstellungshalle informieren oder an einem der zahlreichen Gesundheitsvorträge teilnehmen konnten, hatten die Kinder die Möglichkeit bei der Wilden 15 in der Kinderbetreuung zu spielen, zu toben und passend zum Thema des Gesundheitstages „Lachen ist gesund“ bunte Masken zu basteln. Am Stand der Wilden 15 in der Ausstellungshalle gab es neben Inforamtionen zu den Kinderkrippen des Vereins, verschiedene Fühlstationen und eine Popcornmaschine, die den ganzen Tag umlagert war. Viele große und kleine Besucher erfreuten sich an dem frisch gemachten Popcorn.

 

 
 
 
                                                                                             Februar 2017

Die VHS-Zwerge feiern Fastnacht

Mit großem Engagement werden bei den VHS-Zwergen die Jüngsten der Schule für Erwachsene Osthessen (SfE) durch die Wilde 15 betreut. In Kooperation mit der Volkshochschule des Landkreises Fulda funktioniert dieses hessenweit einmalige Projekt seit Jahren: Eltern, die in den Nachmittags- und Abendstunden ihren Schulabschluss machen, können ihre Kinder während des Unterrichts bei den VHS-Zwergen betreuen lassen. Beim traditionellem Faschingsfest hatten sie Besuch von Michael Friedrich (Volkshochschule) , Thomas Bös und Helmut Schönberger (Schule für Erwachsene) sowie von Heike Ihnenfeld und Gabi Dillenburger (Wilde 15). Weiter auf dem Foto sind neben den bunt kostümierten Kindern die Erzieherinnen Edith König-Trapp, Ester Peterson und Sabrina Girgenti.

 

  

 

                                                                                                                 Dezember 2016

Das Kind im Mittelpunkt: Fortbildung der Erzieher


Eine Fortbildung zum Bildungs- und Erziehungsplan absolvierten die Erzieherinnen und Erzieher der WILDEN 15 in Fulda.

Fulda. Im Februar dieses Jahres wurden die Landesfortbildungen zum "Bildungs- und Erziehungsplan" (BEP) für Kinder von 0 bis zehn Jahren in Hessen neu konzipiert. Die bestehenden Erfahrungen und neuen Forschungserkenntnisse flossen in die Entwicklung von 14 neuen Modulen zur Fortbildung von pädagogischen Fach- und Lehrkräften.

Die vier Teams der Kindertagesstätte "Wilde 15" nutzten am Montag bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr das Angebot, sich schulen zu lassen. Unter dem Motto "Kinder unter drei Jahren – Was können sie? Was brauchen sie?" lernten die mehr als 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer alles über die neuen Erziehungsmethoden.

Ziele und Inhalte dieser Veranstaltung waren, die eigene Haltung sowie die bisherige Praxis vor dem Hintergrund des Bildungs- und Erziehungsplans zu reflektieren. Die Erzieherinnen und Erzieher lernten, wie sie ihre Schützlinge nach den neuen Richtlinien noch besser und individueller fördern können. "In dem aktuellen ,Bildungs- und Erziehunsgplan’ steht das Kind im Mittelpunkt", erklärt die pädagogische Fachberaterin Gabi Dillenburger. "Wir arbeiten beispielsweise nicht strikt nach einem vorgefertigten ,Fahrplan’. Es geht vielmehr darum, die Kinder möglichst viel mit einzubeziehen", erklärt Heike Ihnenfeld, Vorsitzende der "Wilden 15".

"Die Erzieher haben sich vielleicht vorgenommen, rauszugehen und danach noch zu malen. Die Kinder ziehen sich selbst an – das dauert natürlich länger, als wenn das ein Erwachsener in die Hand nimmt. Deshalb kann es sein, dass die Mal-Zeit im Anschluss aus Zeitgründen wegfällt, aber das Kind es geschafft hat, sich erstmals allein die Jacke anzuziehen. Diese kleinen Erfolge sind für die Kinder enorm wichtig", erklärt Ihnenfeld. "Genau diese Ansätze werden nun wieder wichtig. Das Kind soll nicht nur nebenherlaufen, sondern eben im Mittelpunkt der pädagogischen Erziehung in den Kindertagesstätten stehen", so Dillenburger.

Bereits im Vorfeld der Fortbildung am Montag hatten sich die beiden Multiplikatorinnen des "BEP", Karen Mättner und Betina Ober-Kubicek, die Arbeit in den vier Kindertagesstätten der "Wilden 15" angeschaut, um im Seminar auch individuell auf die einzelnen Einrichtungen eingehen zu können.

"Wir finden es sehr wichtig, die pädagogische Qualität unserer Mitarbeiter durch diese Fortbildungsveranstaltungen zu stärken und die Umsetzung des ,Bildungs- und Erziehungsplans’ in allen Einrichtungen zu sichern", so Ihnenfeld. "Wir hoffen, dass auch andere Einrichtungen die Möglichkeiten und Chancen dieser Fortbildungen sehen und sie wahrnehmen", sagt Dillenburger abschließend.

 

 

                                                                                                                    November 2016

Martinsumzug in Lüdermünd

Auch in diesem Jahr fand der Martinsumzug auf dem Bauernhof in Lüdermünd statt. Es nahmen zahlreiche Familie aus den Kinderkrippen und der Umgebung daran teil. Gemeinsam mit dem Musikverein Kämmerzell starteten viele Eltern und Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen am Kinderbauernhof Lönneberga und liefen musizierend und singend durch das Dorf. In diesem Jahr wurde der Martinsumzug das erste Mal von einem St. Martin zu Pferd angeführt, was den Kindern sehr viel Freude bereitete. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle für den tapferen St. Martin.
Auf dem Bauernhof konnten sich im Anschluss alle Familie in der warmen Scheune bei heißem O-Saft, Glühwein und Bratwürstchen aufwärmen.

 



_____________________________________________________________

Erstes Runkelrübenfest auf dem Bauernhof Lönneberga

In diesem Jahr fand am 28. Oktober, als Abschluss des Hebstferienprogramms, das erste Runkelrübenfest auf dem Bauernhof Lönneberga statt. Wir waren überwältigt, welchen Anklang dieses Fest bei den Familien in Fulda und Umgebung fand. Zahlreiche Eltern fanden sich schon ab 16.00 Uhr zum Kürbis aushöhlen auf dem Bauernhof ein. Darauf folgte ein Marionettentheaterstück von den kleinen Gespenstern Heulsuse und Jammerläppchen gespielt von dem Theater Kistenhausen. Bei einem gemeinsamen Lagerfeuer mit Stockbrot klang das Fest dann langsam aus. Viele Eltern äußerten an diesem Abend positive Rückmeldungen über das Fest. Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls bestens gesorgt, mit einer Kartoffelsuppe gesponsert von der Metzgerei Wehner, sowie Brötchen und andere Zutaten gesponsert von der Bäckerei Happ und tegut. Vielen Dank dafür. Wir würden uns freuen, wenn das Fest auch im nächsten Jahr ein solcher Erfolg wird.

 

 

_____________________________________________________________

Die Wilde 15 unterwegs auf dem Biolandhof Rönshausen

Auch in diesem Jahr war die Wilden 15 zu Gast auf dem Herbstfest des Biolandhofs Rönshausen. Bei sonnigem Herbstwetter hatten die kleinen Besucher an unserem Stand die Möglichkeit, aus Kastanien verschiedene Tiere und auch Ketten zu gestalten. Die herbstlichen Laternen, welche wir ebenfalls anboten, wurden mit großer Begeisterung von den Kindern gebastelt. Es war rundum ein gelungenes Fest. Wir kommen immer wieder gerne auf den Biolandhof nach Rönshausen.

 _________________________________________________________________________

Hoffest auf dem Bauernhof Lönneberga

Traditionell lud die Wilde 15 e. V. nach den Sommerferien wieder zu einem kunterbunten Hoffest auf den Bauernhof „Lönneberga" ein.
Viele kleine und große Gäste waren der Einladung gefolgt und hatten den Weg in den idyllischen Ort Lüdermünd in der Nähe von Fulda gefunden, um gemeinsam mit der Wilden 15 zu feiern und das bunte Programm zu erleben.
Im Hof spielte das Puppentheater „Kistenhausen" Geschichten von der Prinzessin und dem Räuber Franz. Auf der großen Rollrutsche konnten die Kinder mit viel Elan in die Wiese hinab sausen und beim Basteln in der Scheune kreative Rasseln herstellen. Mit ein bisschen Glück konnte man außerdem tolle Preise bei der Tombola gewinnen.
 
 
Juni 2016

Die Einrichtung „Kindecella“ in Künzell feiert Geburtstag!

Unter dem Motto „Ein Jahr Kindecella" fanden am 20.05.2016 zahlreiche Kinder, Eltern und Großeltern ihren Weg in die Einrichtung.

Die Besucher erwarteten viele verschiedene Leckereien wie Kuchen oder heiße Würstchen.

Solange das Wetter mitspielte, spielten Jung und Alt gemeinsam auf dem Außengelände, und auch im Innenbereich erwarteten sie vielversprechende Spielemöglichkeiten.

So versammelten sich manche Kinder am Basteltisch um dort Steine für den Garten zu bemalen oder Frösche zu basteln ....

 

oder ließen sich gleich nebenan schminken und Tiere aus Luftballons zaubern. Dabei durften auch die Eltern fleißig mitgestalten.

       

Am Ende konnte jeder mit einem strahlenden Gesicht nach Hause gehen.

 

_________________________________________________________________________________________________  

 

Hausfest Magdeburger Straße 2016

Beim Sommerfest auf der Wiese

Unter diesem Motto stand in diesem Jahr das Hausfest der Magdeburger Str. 72. Die Kinder der Einrichtung beschäftigten sich seit einiger Zeit im Zuge des aktuellen Rahmenplans mit dem Thema. In den Wochen vor dem großen Fest lernten sie allerhand darüber was es auf einer Wiese zu beobachten gibt, bastelten eifrig für das Fest Marienkäfer oder Bienchenstirnbänder und übten fleißig das gleichnamige Lied zu dem Motto des Festes. Zur großen Eröffnung der Feier versammelten sich die zahlreich erschienen Familien im Außengelände und gemeinsam sangen viele kleine „Käfer und Bienchen" das Lied „Beim Sommerfest auf der Wiese". Im Anschluss daran stärkten sich alle bei den von den Eltern selbstgebackenen Kuchen, Kaffee, kühlen Getränken und genossen eine Bratwurst vom Grill. Zur Erinnerung an das Fest gestalteten die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern mitgebrachte T- Shirts mit bunten Blumen oder Schmetterlingen. Bei der traditionellen Tombola konnten alle Besucher beim „Glückskäfer" Lose erstehen und viele schöne Preise gewinnen. So wurde der Nachmittag zu einem wunderschönen Erlebnis für die Kinder und ihre Familien und auch noch Tage später konnten die Erzieher der Einrichtung die bunt gestalteten T- Shirts an den Kindern bewundern.

 

_________________________________________________________________________________________________

 

Fortbildung zum Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan

 Seit Februar 2016 wurden die Landesfortbildungen zum Bildungs- und Erziehungsplan(BEP) für Kinder von 0-10 Jahren in Hessen neu konzipiert. Die bestehenden Erfahrungen und neuen Forschungserkenntnisse flossen in die Entwicklung von 14 neuen Modulen zur Fortbildung von pädagogischen Fach- und Lehrkräften. Erstmals sind auch Indoor-Veranstaltungen für einzelne Kindertageseinrichtungen und Grundschulen möglich.

Dieses Angebot nutzten die pädagogischen Fachkräfte der „Wilden15"e.V. und buchten das Modul 12 „Kinder unter drei Jahren- Was können sie? Was brauchen Sie?" für ihren pädagogischen Fortbildungstag.
Ziele und Inhalte dieser Veranstaltung war es die eigene Haltung, sowie die bisherige bzw. entstehende Praxis vor dem Hintergrund des Bildungs- und Erziehungsplans zu reflektieren. Die pädagogischen Mitarbeiter/innen erhielten Qualitätskriterien für den päd. Alltag und die Arbeit mit Kindern unter drei Jahren. Grundlage dieser Fortbildung war das „Bild vom Kind" und ein Bildungsverständnis das auf Ko-Konstruktion basiert. Auch bei den weiteren Themen: die Grundbedürfnisse der Kinder, die Rolle der Fachkraft und Partizipation, wurde stets der Bezug zur gelebten Praxis hergestellt.

Die beiden Multiplikatorinnen des BEP, Karen Mättner und Betina Ober-Kubicek verstanden es sowohl im Plenum als auch in Kleingruppenarbeit die Teilnehmer zu begeistern, Prozesse anzustoßen und Vorfreude auf neue Themen zu entfachen.

Diese neuen BEP-Fortbildungsmodule sind prozessbegleitend angelegt und so hat die Wilde15 bereits im November den zweiten Teil mit den Themen: Dialogische Haltung der Fachkraft, Entwicklungsentsprechende Raumgestaltung und Erziehungs- und Bildungspartnerschaft gebucht.

Der Trägerschaft der „Wilden 15" ist es wichtig die pädagogische Qualität ihrer Mitarbeiter durch diese Fortbildungsveranstaltungen zu stärken und die Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsplans in allen Einrichtungen zu sichern.

Gabi Dillenburger
Päd. Fachberatung


_________________________________________________________________________________________________

 

500 Euro um Wünsche zu erfüllen – Sparkasse Fulda spendet an Kinderkrippe Magdeburger Straße

Über eine Spende in Höhe von € 500,00 konnten sich kürzlich die Kinder und Mitarbeiter der Kinderkrippe Magdeburger Straße freuen. Frau Hohmann-Balzer von der Sparkassenfiliale Rabanusstraße übergab den symbolischen Spendenscheck zusammen mit vielen guten Wünschen für die Kinderkrippe. Frau Hach, Einrichtungsleitung der Kinderkrippe, bedankte sich mit einem selbstgebastelten Plakat herzlich für die großzügige Unterstützung, mit der u. a. ein Bobbycarweg im Garten der Kinderkrippe finanziert werden soll.


_________________________________________________________________________________________________ 
 

Juni 2015

Die Wilde 15 & das Schlaufuchs-Sommerfest

Das jährlich von der Fuldaer Zeitung veranstaltete Schlaufuchs-Sommerfest ist ein Spiel- und Spaß-Paradies für Kinder, und auch die Wilde 15 war in diesem Jahr wieder mit von der Partie.

Wir boten eine "Sinnesreise" an, bei der Kinder ihr Gedächtnis trainieren, Gerüche erschnuppern und Dinge ertasten konnten. Auch die Geschicklichkeit wurde beim "Heißen Draht" auf die Probe gestellt.


Jeder Besucher unseres Standes konnte außerdem an einem Gewinnspiel teilnehmen.

Am 29.06.2015 wurde aus über 200 Teilnehmern ausgelost, und hier sind die Gewinner:

2 Kinder-Eintrittskarten für den Erlebnispark Steinau:

Heidrun Wolff, Petersberg

 

2 Kinder-Eintrittskarten für das Takka-Tukka-Land:

Marian Zeugner, Fulda

 

2 Kinogutscheine für Kinder:

Juliana Müller, Sinntal-Weichersbach
 

Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Die Gewinner erhalten ihren Preis in den nächsten Tagen auf dem Postweg.

_________________________________________________________________________________________________ 

Hausfest Kinderkrippe Magdeburger Straße

In eine "geheimnisvolle Unterwasserwelt" lud die Kinderkrippe Magdeburger Straßealle Eltern, Kinder und interessierten Personen zu ihrem Hausfest ein.

Nachdem die Kinder den gemeinsam mit den Erzieherinnen eingeübten bunten Fische-Tanz vorgeführt hatten, gab es für Groß und Klein allerlei Attraktionen wie eine Tombola, eine  Unterwasser-Olympiade und ein Bastelangebot.  

Für das leibliche Wohl war mit Leckerem vom Grill und zahlreichen von den Eltern gebackenen Kuchen bestens gesorgt.

 

_________________________________________________________________________________________________

 

Mai 2015

Hausfest Kinderkrippe Frankfurter Straße

Herzlich willkommen und MANEGE FREI hieß es zu unserem diesjährigen, kunterbunten Hausfest. Ganz getreu des Jahresthemas „Zirkus" gestalteten wir den Ablauf des Hausfestes mit allerlei Attraktionen rund um die Manege, die wir in Form von Heuballen in unseren Garten gebaut hatten. Farbige Wimpel und Ballons zeigten allen Besuchern und Gästen den Weg in den Zirkus.

So starteten wir nach einer kleinen Einführung durch Frau Schmitt mit unserem eingeübten Zirkuslied und der Überreichung der Vater- und Muttertagsgeschenke an die strahlenden Eltern.
Daraufhin begann der Zauberer Tobi mit seiner Zaubershow, der Groß und Klein sehr faszinierte. Mit dem Zauberspruch „die Wilde 15" ließ er so manchen Hasen verschwinden, knotete Ballons in die tollsten Formen und sorgte für gespannte Kinderaugen.

Außerdem boten die themengerecht verkleideten Mitarbeiter Kinderschminken an, man konnte an einen Zirkusparcour seine sportlichen Fähigkeiten testen und sich an riesigen Seifenblasen ausprobieren.


Zusätzlich wurden wir dieses Jahr von fleißigen Eltern unterstützt, die für die Kinder wunderschöne Kissen, Mützen und T-Shirts genäht hatten und diese zum Verkauf anboten. Der Erlös dieser Verkaufsaktion wurde uns gespendet, damit wir unserem Traum eines Spielgerätes (eine Kletter/Rutschkombination in Form einer Schnecke) für den Garten ein Stück näher kommen können.

Außerdem boten wir selbsthergestelltes Kräuteröl zum Erwerb an und natürlich war auch für das leibliche Wohl (inklusive Zaubertrank) gesorgt.
Ein sehr bunter und fröhlicher Nachmittag ging gegen 17.30 zu Ende und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

_________________________________________________________________________________________________  

April 2015

Pressetermin in der Kinderkrippe Künzell

Die neue Ortsmitte in Künzell bekommt Zuwachs: Am 4. Mai 2015 eröffnet die Kinderkrippe der Wilden 15 im Haus Kindecella. Bis zu 24 Kinder im Alter von 12 Monaten bis 3 Jahren können bald in den gemütlichen Räumlichkeiten nach Herzenslust spielen und die Welt mit allen Sinnen entdecken.
Für die Einrichtungsleitung, Frau Klüppel-Seiler und ihr Team ist es besonders wichtig, den Kindern ein „zweites Zuhause" zu bieten, in dem sie von festen Bezugspersonen individuell betreut werden und sich wohlfühlen. Vielfältige Anregungen wie jahreszeitliche Bilderbücher, Fingerspiele, Malen und Basteln gehören ebenso zum Alltag in der Kinderkrippe wie spannende Ausflüge in die nähere Umgebung, Spielen auf dem Spielplatz oder Turnen und Toben im Turnraum.




Bei einem Pressetermin freuten sich Erster Kreisbeigeordneter Dr. Heiko Wingenfeld, Bürgermeister Peter Meinecke, Jochen Hohmann und die erste Vorsitzende der Wilden 15 e. V., Heike Ihnenfeld, dass dieses Projekt durch gute Zusammenarbeit verwirklicht werden konnte und nun auch die Kleinsten an der neuen Ortsmitte vertreten sind.

Interessierte Eltern können die Kinderkrippe im Rahmen einer Hausführung näher kennenlernen - diese finden am 13., 20. und 27. Mai 2015 statt. Anmeldungen hierzu werden unter Tel. (0661) 9015513 entgegengenommen.

_________________________________________________________________________________________________  

Februar 2015

Gemütliches Hutzelfeuer in Fulda-Lüdermünd

Die Wilde 15 e. V. möchte alte Traditionen am Leben halten und veranstaltete daher in diesem Jahr wieder das Hutzelfeuer in Lüdermünd.

Bei Einbruch der Dunkelheit versammelten sich viele Dorfbewohner sowie Eltern und Kinder aus den Betreuungseinrichtungen der Wilden 15 rund um das aus alten Weihnachtsbäumen und Gestrüpp aufgeschichtete Hutzelfeuer. Gegen 18.30 Uhr wurde das Hutzelfeuer von den Hutzelkindern (Messdiener Lüdermünd) entzündet.

 

 

Besonders die Kinder waren beeindruckt von dem großen Feuer, das durch eine "Hutzelpuppe" gekrönt war und sofort lichterloh brannte.

Die Besucher ließen sich die heißen Würstchen und Getränke schmecken und verbrachten einen gemütlichen Abend rund um das große Feuer.

 

 _________________________________________________________________________________________________ 

Februar 2015

Kinderfasching in der Kinderkrippe Frankfurter Straße

Zur Faschingsfeier in der Kinderkrippe Frankfurter Straße hatte sich "hoher Besuch" angekündigt: Der Schlaufuchs der Fuldaer Zeitung war während der tollen Party im Turnraum zu Gast. Nachdem die Kinder dem Schlaufuchs ihre Faschingshits vorgesungen hatten, hab es für jedes Kind sogar ein kleines Geschenk.

 

_________________________________________________________________________________________________ 

 

Februar 2015

Wilde 15 als „Junges Gemüse“ beim Kinderumzug in der Stadt Fulda

Prinz Olaf Denticus LXXIV. von Fulda hatte gerufen und die Wilde 15 war wieder mit Eifer dabei: Auch in diesem Jahr nahmen wir als Fußgruppe beim Kinderumzug in der Innenstadt Fuldas teil.
Getreu unserem Motto „Junges Gemüse" liefen die Eltern und Kinder der verschiedenen Kinderkrippen als Erbsen, Möhren und Kartoffeln auf. Die Erzieherinnen hatten sich als Gärtner verkleidet - nach der Idee, dass diese die „Heranwachsenden" hüten und pflegen.
Unsere Vorschulkinder begleiteten die bunte Gruppe als Köche und den Abschluss bildete ein leckerer Gemüseeintopf.

Wir hatten wieder viel Spaß bei den Vorbereitungen für unsere Fußgruppe und freuten uns über das sonnige Wetter, das uns Petrus für diesen Tag geschenkt hatte.
Somit konnten wir den Tag erschöpft aber glücklich in unserer Vorschule bei heißen Getränken und Kräppeln ausklingen lassen.

_________________________________________________________________________________________________ 

Februar 2015

Besondere Gäste bei der Faschingsfeier der VHS-Zwerge

Zur Faschingsfeier der VHS-Zwerge hatten sich besondere Gäste angekündigt: 1. Kreisbeigeordneter und OB-Kandidat Heiko Wingenfeld, der Leiter der VHS des Landkreises, Michael Friedrich sowie der Schulsozialarbeiter der Eduard-Stieler-Schule, Helmut Schöneberger besuchten das bunte Treiben in der Magdeburger Straße 72.
Der Vize-Landrat informierte sich über das hessenweit einzigartige Angebot der VHS-Zwerge und beschenkte die bunt kostümierten Kinder mit einer süßen Überraschung. Bei den VHS-Zwergen werden in den Abendstunden Kinder von Eltern betreut, die ihren Schulabschluss an der Schule für Erwachsene nachholen. Dieses Projekt wurde von der Volkshochschule des Landkreises Fulda in Kooperation mit der Wilden 15 e. V. ins Leben gerufen und erleichtert seitdem vor allem Alleinerziehenden und Eltern mit Migrationshintergrund, einen qualifizierten Schulabschluss zu erwerben.

Faschingsfeier bei den VHS-Zwergen: v.l. Heike Ihnenfeld, 1. Vorsitzende der Wilden 15; Helmut Schöneberger, Schulsozialarbeiter der ESS; Heiko Wingenfeld, 1. Kreisbeigeordneter des Landkreises Fulda; Melanie Müller, Einrichtungsleitung der VHS-Zwerge; Michael Friedrich, Leiter der VHS des Landkreises Fulda; Edith König-Trapp; Betreuungskraft bei den VHS-Zwergen.

_________________________________________________________________________________________________  

Januar 2015

Zahnarztbesuch in der Kinderkrippe Frankfurter Straße

Für gesunde Zähne ist es wichtig, dass Kinder schon von klein auf an die richtige Zahnhygiene gewöhnt werden. Unsere Kinderkrippen kooperieren daher mit der Zahnärztin Frau Hirschfeld-Jutzi, die alle Einrichtungen regelmäßig besucht und die Kinder spielerisch an zahngesunde Ernährung und das richtige Zähneputzen heranführt.
Im Januar 2015 hat Frau Hirschfeld-Jutzi die Kinderkrippe in der Frankfurter Straße besucht und für die Kinder leckeres Obst zum Frühstück mitgebracht.
Nach dem Frühstück wurden gemeinsam die Zähne geputzt und das Zahnputz-Lied „Zahnbürste tanz‘ in meinem Mund!" gesungen. Die Zahnärztin hatte auch ein großes Zahn-Modell mitgebracht, bei dem mit einer überdimensionalen Zahnbürste das richtige Putzen veranschaulicht und geübt wurde.


Zahnbürste tanz in meinem Mund, halt die Zähne mir gesund
hin und her, hin und her, Zähneputzen ist nicht schwer!


Zahnbürste tanz in meinem Mund, halt die Zähne mir gesund
rundherum, rundherum, Zähneputzen ist gesund!


Zahnbürste tanz in meinem Mund, halt die Zähne mir gesund
wische aus, wische aus, wisch den ganzen Schmutz heraus!

_________________________________________________________________________________________________ 

Tag der offenen Tür in den Kinderkrippen der Wilden 15

am 31.01.2015 von 9.00 bis 12.00 Uhr

Die Kinderkrippen der Wilden 15 e. V. in der
Frankfurter Straße 13, Magdeburger Straße 72 und Gerloser Weg 13 in Fulda

laden Sie ganz herzlich zum Tag der offenen Tür
am Samstag, 31. Januar 2015 von 9.00 bis 12.00 Uhr ein!

An diesem Tag haben alle interessierten Eltern die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der Kinderkrippen kennenzulernen und sich über das pädagogische Konzept und die Rahmenbedingungen der Betreuung für Kinder von 12 Monaten bis 3 Jahren zu informieren.

Unsere Kinderkrippen bieten:
• flexible Buchungszeiten von 2 halben Tagen bis zu 5 ganzen Tagen in der Woche
• nur 5 Schließungstage im Jahr
• Öffnungszeiten von 7.00 bis 18.00 Uhr
• Wohlfühlatmosphäre für Ihr Kind, damit es sich gesund entwickeln kann
• eine sanfte Eingewöhnungszeit
• viele verschiedene Anregungen im spielerischen, kreativen und musischen Bereich
• Geborgenheit, Zuwendung und feste Bezugspersonen für Ihr Kind
• viel Bewegung drinnen und an der frischen Luft sowie individuelle Ruhe- und Schlafphasen
• jeden Tag ein leckeres und vollwertiges Mittagessen

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihre Wilde 15 e. V.

_________________________________________________________________________________________________

Dezember 2014

Vorweihnachtliche Überraschung für Kinder in Asylbewerberunterkünften des Landkreises Fulda

Ein Weihnachtspäckchen von Kindern für Kinder" heißt die Aktion, die vom Landkreis Fulda, Abteilung Treffpunkt Aktiv in der diesjährigen Vorweihnachtszeit ins Leben gerufen wurde. Kinder in den Asylbewerberunterkünften des Landkreises sollte eine kleine Freude zum nahenden Weihnachtsfest gemacht werden.

Auch die Kinderkrippen der Wilden 15. e. V. beteiligten sich kurzfristig an dieser Aktion und setzten alle Hebel in Bewegung, um Sachspenden für Kinder unter 3 Jahren zu sammeln. Die Eltern der Krippenkinder zeigten ein großes Herz und spendeten Kekse und Plätzchen, allerlei Spielsachen wie Malbücher, Stifte und Kuscheltiere aber auch Hygieneartikel wie Zahnbürsten oder Shampoo. Auch eine große Menge an Kinderkleidung, Winterjacken und Mützen kam zusammen. Die Firma Lieblingswindeln.de spendete spontan einen großen Karton mit Windeln.

 


Die Kinder und Mitarbeiter der Kinderkrippe in der Frankfurter Straße hatten alle Hände voll zu tun, um die gespendeten Dinge in liebevolle Päckchen zu packen. So kamen über 30 kleine Pakete zusammen, die nun gemeinsam mit der Kinderkleidung und den Windeln an die Mitarbeiterinnen des Landkreises Fulda übergeben werden konnten und hoffentlich viele Kinderaugen in den Asylbewerberunterkünften des Landkreises Fulda zum Leuchten bringen.

Die Wilde 15 e. V. dankt der engagierten Elternschaft für die große Spendenbereitschaft und wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

_________________________________________________________________________________________________ 

Dezember 2014

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier … Adventszeit in der Kinderkrippe Frankfurter Straße

Wenn die Häuser zu leuchten beginnen und die Herzen in Aufruhr sind, dann verbindet ein ganz besonderer Zauber die Menschen - Weihnacht liegt in der Luft.

Auch oder besonders die „kleinen Menschen" lassen diese Zeit so einzigartig und besinnlich werden. Daher sind alle Betreuer der Krippenkinder der Wilden 15 sehr bedacht darauf, den Kindern eine wunderschöne und heimelige Weihnachtszeit zu bereiten.

Die Fenster der Kinderkrippe der Wilden 15 in der Frankfurter Straße sind weihnachtlich dekoriert, die Adventskalender reichlich gefüllt und betritt man das Foyer, entdeckt man sofort den großen und festlich geschmückten „oh Tannenbaum", unter dem bereits einige Geschenke liegen. Die Kinder bewegen sich jeden Morgen mit leuchtenden Augen daran vorbei und lauschen voller Neugier der Weihnachtsgeschichte, die ihnen von den Erzieherinnen erzählt wird.

Natürlich haben die Kinder auch schon eine Menge an neuen Liedern gelernt - nicht selten hört man ein Kind, während es scheinbar vertieft spielt, „Kling Glöckchen klingeling" singen oder vom Nikolaus erzählen, der vor wenigen Tagen laut an die Tür geklopft hat. An diesem Tag waren alle Kinder schnell, manche mit etwas Skepsis, manche voller freudiger Erwartung, zur Tür gelaufen ... doch leider war vom Nikolaus nichts mehr zu sehen. Dafür hatte er aber jedem Kind ein liebevoll-süßes Päckchen in den Stiefel gesteckt, dessen Inhalt schnell verköstigt wurde.

Momentan bereiten sich die 1-3jährigen der Kinderkrippe in der Frankfurter Straße eifrig auf den Adventsnachmittag vor, den sie gemeinsam mit ihren Eltern, Geschwistern und Erzieherinnen erleben möchten. Mit den Kindern werden daher für diesen Nachmittag, wie in der Weihnachtsbäckerei, viele leckere Plätzchen gebacken. Neben leckeren Butterplätzchen mit bunten Streuseln sind dieses Jahr Choco Crossies der große Renner.

Hier unser erfolgreichstes Rezept:
200 g Vollmilchschokolade
200 g Zartbitterschokolade
200 g Mandeln, gestiftet
n. B. Cornflakes

Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen lassen. Topf vom Herd nehmen, Mandelstifte und die Cornflakes dazugeben. Alles gut umrühren. Danach mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf Backpapier oder Butterbrotpapier setzen und trocknen lassen, dauert ca. 2-3 Stunden.
Tipp: Statt dunkler Schokolade ist auch die Zubereitung mit weißer Schokolade zu empfehlen.

Neben dem Plätzchen backen, Adventskranz bestaunen und neue Lieder kennen lernen, sind die Kinder auch mit der Überraschung beschäftigt, die sie für ihre Eltern vorbereiten (und natürlich wird dieses Geheimnis nicht verraten, das fällt nicht jedem Kind leicht).

Ganz ohne den Stress und die Hektik der „großen Menschen" ist nun für die Kinder eine Zeit angekommen, die für sie eine große Freude bringt. Und während die Erwachsenen sich Sorgen um Eisglätte und schweres Schneetreiben machen, so schauen die Kinder erwartungsfroh in den Himmel und singen voller Vorfreude „Schneeflöckchen, Weißröckchen". So manches an Unbeschwertheit und Vorfreude auf die Weihnachtszeit können wir uns wohl gerne von den „lieben Kleinen" abschauen.

FROHE WEIHNACHTEN und ein gesundes Jahr 2015 wünscht Ihnen das Team der Wilden 15 aus der Frankfurter Straße

_________________________________________________________________________________________________ 

November 2014

Gut besuchter Martinsumzug in Lüdermünd

Bereits zum fünften Mal lud die Wilde 15 zu einem stimmungsvollen Martinsumzug in Lüdermünd ein. Gemeinsam mit dem Musikverein Kämmerzell starteten viele Eltern und Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen am Kinderbauernhof Lönneberga und liefen musizierend und singend durch das Dorf.
Zurück auf dem Bauernhof konnten sich alle Besucher bei Glühwein und heißem O-Saft sowie leckeren Bratwürstchen vom Grill wieder aufwärmen.
_________________________________________________________________________________________________

Oktober 2014

Kinderwerkstatt unterwegs auf dem Biolandhof Rönshausen

Zum zweiten Mal war die „Kinderwerkstatt unterwegs" der Wilden 15 zu Gast auf dem Herbstfest des Biolandhofs Rönshausen. Bei schönstem Herbstwetter konnten die kleinen Besucher an unserem Stand fantasievolle Körnerbilder und Herbsteulen gestalten.
_________________________________________________________________________________________________

Oktober 2014

Große Freude über Nestschaukel für die Kinderkrippe Magdeburger Straße

Die Kinder und Mitarbeiter der Kinderkrippe Magdeburger Straße freuen sich riesig über die Anschaffung einer neuen Nestschaukel für den Außenbereich, die durch Spenden von Sponsoren, großes Engagement der Mitarbeiter und durch den Erlös des Hausfestes ermöglicht wurde!

Hier der Presseartikel der Fulda aktuell:
http://lokalo24.de/news/riesige-freude-ueber-nestschaukel/518730/

_________________________________________________________________________________________________ 

September 2014

Kleiderflohmarkt im Familienzentrum

Zu ersten Mal fand unser traditioneller Kleiderflohmarkt nun im Familienzentrum „Villa 15" im Mehrgenerationenhaus Josefsgarten statt. Viele gebrauchte und gut erhaltene Bücher, Spielzeuge und Kinderklamotten wechselten an diesem Tag den Besitzer.
Mit Kuchen, Bratwürstchen und Getränken war für das leibliche Wohl bestens gesorgt.
_________________________________________________________________________________________________

September 2014

Weltkindertag Fulda

Wie in jedem Jahr machte der Weltkindertag in der Innenstadt Fuldas auf die Kinderrechte aufmerksam. Auch die Wilde 15 war mit einem Stand vor Ort und vertrat das Recht der Kinder, zu sagen, was sie denken und fühlen.
_________________________________________________________________________________________________

September 2014

Einweihung des Ortsmittelpunktes Künzell

Die Einweihung des neuen Ortsmittelpunktes Künzell, an dem im Frühjahr 2015 eine Wilde-15-Kinderkrippe eröffnen wird, stand Mitte September auf dem Programm. Hier wurde das vielfältige Angebot der Wilden 15 präsentiert und die Kinderwerkstatt unterwegs bot eine Bastelaktion an.
_________________________________________________________________________________________________

Juli 2014

Sparkassen-Jubiläumsaktion: Kinderkrippe Frankfurter Straße erhält Krippenwagen

In diesem Jahr veranstaltet die Sparkasse Fulda aufgrund ihres 225-jährigen Jubiläums die „Aktion 225 - Wir bewegen die Region", bei der 75 gemeinnützige Projekte gefördert werden. Für die Wilde 15 wurde als Projekt die Anschaffung eines Krippenwagens eingereicht. Nach einem 10-tägigen Online-Voting und einer Jury-Auswahl gehörte unser Projekt zu den 25 Besten der Kategorie „Bildung, Gesellschaft & Soziales".
Kürzlich konnte der Krippenwagen im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Herrn Marohn (Sparkasse Fulda), Frau Schmitt, Frau Malkmes, Herr Reuther, Frau Ihnenfeld und Frau Mangold symbolisch an die Kinderkrippe Frankfurter Straße übergeben werden.
Die Mitarbeiter der Frankfurter Straße bedanken sich ganz herzlich bei allen, die mitgevotet haben!
_________________________________________________________________________________________________

Juli 2014

Hoffest auf dem Kinderbauernhof Lönneberga

Am 19.07.2014 fand das traditionelle Hoffest auf dem Bauernhof Lönneberga statt. Während wir in den letzten Jahren mit eher schlechtem Wetter zu kämpfen hatten, waren wir in diesem Jahr mit Sahara-Hitze „gesegnet". Trotz alledem war es ein schönes Fest, dass durch viele bunte Mitmachangebote aus den Krippenhäusern und dem Familienzentrum bereichert wurde.
_________________________________________________________________________________________________

Juni 2014

Kinderkrippe Gerloser Weg feiert Zirkus-Hausfest

Unter dem Motto „Zirkus" stand das diesjährige Hausfest der Kinderkrippe am Gerloser Weg. Der gesamte Außenbereich wurde in ein kunterbuntes Zirkuszelt verwandelt. Zur Begrüßung der Gäste wurde das selbst geschriebene „Zirkuslied" vorgetragen.
Der besondere Gast Clown Tobi begrüßte alle Kinder, Eltern, Geschwister und Großeltern. Mit seiner lustigen und einzigartigen Zaubershow zog er alle Anwesenden in seinen Bann.

Bei der Tombola konnte man neben vielen weiteren tollen Preisen einen Segelflieger-Rundflug über Fulda gewinnen.
Die kreative Seite der Kinder wurde durch tolle Malangebote in einem echten Zirkuszelt gefördert.
Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt.
_________________________________________________________________________________________________

Juni 2014

Märchenhaftes Hausfest der Kinderkrippe Magdeburger Straße

Das Hausfest unserer Kinderkrippe in der Magdeburger Straße trug in diesem Jahr das Motto „Willkommen im Märchenland". Das Haus und das Gelände der Kinderkrippe war märchenhaft geschmückt und überall konnte man verschiedene Märchen-Themen entdecken. Alle Besucher hatten bei sonnigem Wetter viel Spaß an der Hans-im-Glück-Tombola, dem Sterntaler-Basteln, dem Hänsel-und-Gretel-Kuchenbüffet und vielen weiteren Aktionen. Außerdem wurde der glückliche Gewinner von Musical-Karten als Preis für das Froschkönig-Schätzspiel überreicht. Mit dem Erlös des Hausfestes und des Schätzspiels kommen die Kinder und Mitarbeiter ihrem großen Traum, eine Nestschaukel für den Garten anzuschaffen, ein Stückchen näher.
_________________________________________________________________________________________________

Mai 2014

Engagiertes Mitarbeiter-Team bei der RhönEnergie-Challenge

 


 

 

 

 

 

 


Bei der RhönEnergie-Challenge am 24. Mai 2014 trat auch in diesem Jahr eine Gruppe von Wilde-15-Mitarbeitern an. Insgesamt 13 Läufer/innen bzw. Walker/innen bezwangen mit viel Spaß und Teamgeist die 5,7 km lange Strecke durch Fuldas Innenstadt.

_________________________________________________________________________________________________

Mai 2014

Kunterbuntes Hausfest in der Frankfurter Straße

Das jährlich stattfindende Hausfest der Kinderkrippe in der Frankfurter Straße stand diesmal unter dem Motto „Mit allen Sinnen". Bei schönem Wetter wurde der Spielplatz zu einem Festplatz umfunktioniert und bot Platz für die vielen Besucher.
Für alle Krippenkinder und ihre Eltern, Großeltern und Geschwister gab es ein abwechslungsreiches Programm, das von den Krippenmitarbeitern mit viel Liebe vorbereitet wurde.
In der Schatzkiste konnten kleine Schätze ausgegraben werden, es gab leckere WM-Marmelade und beim Kinderschminken konnten sich die kleinen Besucher fantasievolle Motive ins Gesicht zaubern lassen. Gleichzeitig wurde auch der neue Knet-Matsch-Sandtisch am Sandkasten eingeweiht, den die Kinder mit viel Freude in Beschlag nahmen.
Für das leibliche Wohl war mit leckeren Kuchen und Hotdogs bestens gesorgt.
Wir bedanken uns bei allen Helfern, die zu diesem gelungenen Fest beigetragen haben!

_________________________________________________________________________________________________
 
Mai 2014

Schmitt Recycling und Entsorgung überreichte 500 €-Spende an „Die Wilde 15 e. V.“

Über eine Spende in Höhe von 500,- € der Firma Schmitt Recycling und Entsorgung GmbH & Co. KG aus Fulda konnten sich kürzlich die Kinder und Mitarbeiter der Wilde-15-Kinderkrippe am Gerloser Weg in Fulda freuen.
Schon lange hatten sie den Wunsch gehegt, auf ihren Spaziergängen am Frauenberg mit einem „Krippenbus" die Umgebung zu erkunden und tolle Ausflüge zu machen. Aufgrund der Spende konnte nun der 6-Sitzer-Kinderwagen angeschafft werden.
Familie Gierth, Inhaber von Schmitt Recycling und Entsorgung, deren Tochter auch in der Kinderkrippe betreut wird, hatte von dem großen Traum erfahren und spontan finanzielle Unterstützung angeboten.

Groß war die Freude bei Einrichtungsleitung Frau Jobst (auf dem Bild hinten rechts), die zusammen mit Mitarbeitern und Kindern die Spende von Familie Gierth (Bildmitte) entgegennahm.

_________________________________________________________________________________________________ 

April 2014

Besuch von vielen kleinen Küken in der Kinderkrippe Magdeburger Straße

Der Rahmenplan der Kinderkrippe in der Magdeburger Straße 72 stand im März und April 2014 unter dem Motto „Hurra, der Frühling der ist da" .
In Geschichten, Gesprächsrunden und dem täglichen Singkreis lernen die Kinder viele Dinge über den Frühling und das Osterfest, das bald bevorstand. Als großer Höhepunkt bekamen wir am 15. April 2014 besuch von Herrn und Frau Engel, die 6 frisch geschlüpfte Küken aus ihrer Hühnerzucht in einem großen Korb mitbrachten.

Nacheinander durften die Kinder unserer drei Gruppen gemeinsam mit ihren Erzieherinnen in unseren Mehrzweckraum, wo Herr und Frau Engel schon mit den Küken auf sie warteten. Bereits im Flurbereich konnte man das Piepen der Küken hören und die Kinder gingen voller Spannung und Vorfreude hinein.

Nach dem ersten Bestaunen und zaghaften Berührungsversuchen trauten sich viele der Kinder, die Küken in ihre Hand zu nehmen und bemerkten wie flauschig und klein die Küken doch waren. Die Küken zeigten keinerlei Scheu und liefen fröhlich piepend zwischen den Kindern hin und her. Herr und Frau Engel beantworteten alle Fragen der Erzieher und großen Kinder und erzählten uns viele interessante Dinge über die Küken, wie z. B. was sie fressen, wie groß sie einmal werden usw.

Zum Ende des Besuches bekamen unsere Kinder von Herrn Engel ein dickes Lob, da sie so liebevoll und zärtlich mit den Küken umgegangen waren. Der Besuch der Küken hinterließ bei allen einen bleibenden Eindruck und in der Abholzeit erzählten die Kinder ihren Eltern erst einmal, was für einen tollen Besuch wir an diesem Tag in der Kinderkrippe hatten.

_________________________________________________________________________________________________ 

März 2014

Frühlings-Kleiderflohmarkt

Unser traditioneller Kinderkleiderflohmarkt lockte auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Gäste an, die auf der Suche nach gebrauchten und gut erhaltenen Spielsachen, Büchern und Klamotten waren. In der Kinderkrippe Frankfurter Straße gab es eine bunte Auswahl, die von der Ritterburg über den Laufstall und Babywippe bis hin zu Stramplern, Latzhosen und Sandalen reichte.

 

Für das leibliche Wohl hatten die Krippen- und Kindergartengruppen der Wilden 15 mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen gesorgt, außerdem gab es leckere Würstchen vom Grill.
Der nächste Kleiderflohmarkt findet am Samstag, 27. September 2014 in der Kinderkrippe Magdeburger Straße 72 statt.

_________________________________________________________________________________________________
 

März 2014

"Wilde Wichtel aus dem Rhönerland" auf dem Fuldaer Kinderfaschingsumzug

„Helau" und Föllsch Foll Hinein" hieß es wieder beim Fuldaer Kinderfaschingsumzug. Die Wilde 15 war, wie auch in den letzten Jahren, mit einer Fußgruppe dabei.
Rund 100 Kinder, Eltern, Mitarbeiter und Vereinsmitglieder zogen als „Wilde Wichtel aus dem Rhönerland" mit Kartoffelsäcken und Filzhüten verkleidet durch Fuldas Straßen und verteilten fleißig Süßigkeiten. Für alle war es ein tolles Erlebnis, „mittendrin statt nur dabei" zu sein. Begleitet wurde der Zug von der Wilde-15-Lokomotive, einer kleinen Milseburg und einer Miniatur-Ausgabe der Schutzhütte des Waldkindergartens „Rhönwichtel".

_________________________________________________________________________________________________

 

November 2013

Martinsumzug 2013 auf dem Bauernhof Lönneberga

Seit Oktober haben sich die Kinder und Erzieherinnen der „Wilden 15" e. V. auf ein großes Ereignis vorbereitet: Wie in jedem Jahr wurde am 11. November 2013 mit einem bunten Lampionumzug dem heiligen Martin gedacht.
Einer Legende nach hat der heilige Martin von Tours als Soldat einem armen frierenden Bettler ein Stück seines Mantels abgeteilt und geschenkt und damit ein großes Beispiel für Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe gegeben. Die Wilde 15 als traditionsbewusster Verein möchte alte Bräuche des Fuldaer Landes weiterführen und pflegen und lädt daher jedes Jahr nach Lüdermünd zum Laternenumzug ein, der durch das Dorf führt und auf dem Kinderbauernhof Lönneberga abschließt.
Viele kleine bunte Laternen wurden in der Herbstzeit von den Kindern gemeinsam mit ihrem Erzieherinnen in den Gruppen der Wilden 15 liebevoll gebastelt, bemalt, beklebt und gestaltet, damit jedes Kind beim Martinsumzug „leuchten" konnte.
Auch die bekannten Martinslieder durften nicht fehlen, wurden geübt und zählten bald zu den Lieblingsliedern der kleinen Sänger.
Als sich dann am 11. November 2013 viele große und kleine Menschen in Lüdermünd zum Martinsumzug trafen, waren alle ganz gespannt und erfüllt von der besonderen Stimmung, die von den vielen leuchtenden Lampions und Fackeln ausging. Begleitet von des Musikvereins Kämmerzell sangen alle Besucher die traditionellen Martinslieder wie „Ich geh mit meiner Laterne" oder „Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind". Der Zug führte durch die Straßen Lüdermünds und endete am Kinderbauernhof „Lönneberga" der Wilden 15. Hier konnten sich dann alle Besucher bei Glühwein, heißem O-Saft und Bratwürstchen aufwärmen.
Und es gab noch eine Premiere in diesem Jahr: Der ehemalige Schweinestall auf dem Bauernhof ist renoviert worden und wurde zum ersten Mal als gemütlicher Gastraum genutzt.

_________________________________________________________________________________________________ 

Oktober 2013

Herbstfest auf dem Biolandhof Rönshausen

Unter dem Leitbild Bildungsregion Nachhaltigkeit Osthessen veranstaltete die Hofgemeinschaft
Rönshausen ein Herbstfest auf dem Biolandhof.

Die Wilde 15 e. V. war mit ihrer Kinderwerkstatt zu Gast und sorgte für ein Kreativangebot. Zwischen Andreas Streichelzoo und der Wiese zum Kinderreiten konnten die kleinen Besucher „Ziegenlaternen" basteln.

_________________________________________________________________________________________________

Oktober 2013

Herbstlicher Kleiderflohmarkt in der Kinderkrippe in der Magdeburger Straße

Zum traditionellen Kinderkleider-Spielzeug-Bücherflohmarkt lud die Wilde 15 e. V. am 12. Oktober in die Kinderkrippe in der Magdeburger Straße 72 in Fulda.


Viele nutzten diesen Tag, um selbst nicht mehr benötigtes Spielzeug, Kleidung und Bücher an den Mann oder die Frau zu bringen. Viele gut erhaltene Dinge, wie Strampler, Kinderschuhe oder Kuscheltiere wechselten für kleines Geld den Besitzer.

Für das leibliche Wohl war mit selbstgebackenen Kuchen und Bratwürstchen vom Grill bestens gesorgt.

_________________________________________________________________________________________________ 

September 2013

Herbstmarkt am Umweltzentrum


Das Umweltzentrum Fulda veranstaltet jedes Jahr, wenn die Blätter sich langsam bunt färben und die dritte Jahreszeit Einzug hält, einen farbenfrohen Herbstmarkt im Fuldaer Auepark.

Die Kinderwerkstatt unterwegs bot gemeinsam mit dem Waldkindergarten „Rhönwichtel" vielfältige Bastelaktivitäten für Kinder an. So konnte man Kürbisse aushöhlen und lustige Gesichter hineinschnitzen, eine Kette mit einem Anhänger aus Essigbaum-Scheiben klöppeln oder ein Igel- oder Apfel-Mobile basteln.

_________________________________________________________________________________________________

September 2013

Weltkindertag 2013 mit der Wilden 15

Wie in jedem Jahr war die Wilde 15 auch diesmal wieder beim Weltkindertag der Stadt Fulda dabei. Der weltweit begangene Weltkindertag soll auf die Rechte der Kinder, die in der UN-Kinderrechtskonvention stehen, aufmerksam machen.
Rund um die Dalbergschule in Fulda entsteht daher
jedes Jahr eine bunte Kinder-Rechte-Welt, an der sich viele Vereine und Gruppierungen beteiligen.


Die Wilde 15 e. V. war in diesem Jahr mit zwei Ständen präsent: In der „Tastbar" konnten unter dem Motto „Kinder haben das Recht auf freie Zeit und Bewegung" verschiedene Materialien in Fühlboxen ertastet werden. In „Königshausen" konnten unter dem Leitsatz „Kinder haben das Recht, zu sagen was sie denken und fühlen" kunterbunte Kronen gebastelt werden.

_________________________________________________________________________________________________

September 2013

Hausfest der Kinderkrippe im Gerloser Weg

Das diesjährige Hausfest der Kinderkrippe Gerloser Weg stand ganz unter dem Motto „Oktoberfest".
Viele Gäste waren der Einladung gefolgt und zünftig in Lederhosen und Dirndl gekleidet. Nach der Begrüßung führten die Kinder und Mitarbeiter einen eigens einstudierten kleinen Kirmestanz rund um den blau-weiß geschmückten Kirmesbaum im Hof der Kinderkrippe auf.
Zur Belohnung für die tolle Vorführung wurde jedem Kind ein selbstgebackenes Lebkuchenherz überreicht.

Im Turnraum wurde für die Kinder Dosenwerfen, Kinderschminken und frisches Popcorn aus der Popcornmaschine angeboten.
Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt: Leckerer Kuchen, Laugenstangen mit Obazda und Brötchen mit Leberkäse lockte die Gäste ans Buffet.

 

_________________________________________________________________________________________________ 

August 2013

Hoffest auf dem Bauernhof Lönneberga

Traditionell lud die Wilde 15 e. V. nach den Sommerferien wieder zu einem kunterbunten Hoffest auf den Bauernhof „Lönneberga" ein.

Viele kleine und große Gäste waren der Einladung gefolgt und hatten den Weg in den idyllischen Ort Lüdermünd in der Nähe von Fulda gefunden, um gemeinsam mit der Wilden 15 zu feiern und das bunte Programm zu erleben.

Im Hof spielte das Puppentheater „Kistenhausen" Geschichten von der kleinen Hexe Zwiebelchen und dem Räuber. Auf der großen Rollrutsche hinter der Scheune konnten die Kinder mit viel Elan in die Wiese hinab sausen und eine Bullriding-Station verlangte viel Ausdauer und Mut von den kleinen Besuchern. Mit ein bisschen Glück konnte man außerdem tolle Preise bei der Tombola gewinnen. Auch das Modeatelier Franc war mit einer Knopfmaschine zu Gast auf dem Hoffest.

 

Die verschiedenen Einrichtungen der Wilden 15 boten für die Kinder vielfältige Aktivitäten wie den Singkreis mit schönen Kinderliedern, Bücher entdecken mit der wilden Bücherbande, Bewegungsbaustelle oder Steckenpferde basteln mit der Kinderwerkstatt unterwegs.

In gemütlicher Atmosphäre ließen sich viele Gäste in der Scheune und auf der Wiese nieder, um die vielfältigen angebotenen Speisen und Getränke zu genießen wie z. B. das leckere Kuchen¬buffet und die Grillspezialitäten mit frischen Salaten.

Am Nachmittag konnten die Kinder dann beim Luftballon-Weitflug-Wettbewerb viele bunte Luftballons in den Himmel steigen lassen.

Die Wilde 15 e. V. bedankt sich bei allen Sponsoren, die zu diesem gelungenen Hoffest beigetragen haben!

_________________________________________________________________________________________________

Juni 2013

Die Wilde 15 auf dem Osthessischen Gesundheitstag

Alle zwei Jahre veranstaltet das Gesundheitsnetz Osthessen einen osthessischen Gesundheitstag in des Esperantohalle Fulda. Auch in diesem Jahr war die Wilde 15 e. V. wieder mit einem Informationsstand dabei. An einem Glücksrad konnten die kleinen Besucher eine Überraschung gewinnen und Eltern und andere interessierte Personen konnten sich über das vielfältige Angebot der Wilden 15 e. V. informieren.


Außerdem bot die Wilde 15 eine Kinderbetreuung an, um Eltern die Möglichkeit zu geben, in Ruhe einen Vortrag zu besuchen oder die Ausstellungsfläche zu erkunden.

_________________________________________________________________________________________________ 

Juni 2013

Hausfest der "Klinikmäuse"

Zum traditionellen Hausfest waren am 28. Juni 2013 wieder viele große und kleine Gäste in die Betriebskita „Klinikmäuse" gekommen.
Im Garten hieß die Einrichtungsleiterin Frau Kortum alle Gäste herzlich willkommen.
Während die Eltern es sich auf den Bänken in den aufgestellten Pavillons gemütlich machten, spielten die Kinder ausgelassen auf dem Spielplatz.

 

 Ein Luftballonkünstler modellierte fantasievolle Tiere und Blumen für die Kinder. Für das leibliche Wohl war mit Kuchen, Bratwürstchen, Salaten bestens gesorgt. Außerdem hatten die Kinder des Kindergartens mit ihren Erzieherinnen Marmelade eingekocht, die zum Verkauf angeboten wurde.
Als Abschluss des Tages konnten alle ein leckeres Eis vom mobilen Eiscafé genießen.

 _________________________________________________________________________________________________

Juni 2013

Tag der offenen Gärten 2013

Die Idee, am Tag der offenen Gärten mit einem der schönen und liebenswerten Gärten unserer Kinderkrippen teilzunehmen, gab es schon lange. In 2013 wurde die Idee dann endlich angepackt und in die Tat umgesetzt.

Der Garten im Gerloser Weg 13 wurde aufgehübscht, neue Kräuterbeete wurden angelegt, ein Hochbeet gebaut und vieles mehr.

Für die Kinder wurden verschiedene Angebote vorbereitet: ein Kräutermemory, mit dem man Kräuter mit allen Sinnen begreifen kann, verschiedene Bastelangebote und als Erfrischung selbstgemachte Zitronenlimonade - ganz getreu unserem Motto "Kinderkräutergarten".


Als dann am Tag der Veranstaltung alles hergerichtet war, trudelten gegen 11.00 Uhr schon die ersten Gäste ein und verweilten in unserem Garten.

Leider zog gegen 12.00 Uhr ein großes Unwetter auf, das alle unsere Vorbereitungen zunichte machte, sodass wir die Veranstaltung leider vorzeitig beenden mussten.

Nichtsdestotrotz möchten wir in 2015 wieder mit einem Garten dabei sein und hoffen auf besseres Wetter!

_________________________________________________________________________________________________

Mai 2013

Die Wilde 15 und der GWV-Challengelauf

Beim GWV-Challengelauf war in diesem Jahr auch eine Gruppe von Wilde-15-Mitarbeitern vertreten. Ausgestattet mit guter Laune, viel Motivation, Sonnenschein und als Erkennungszeichen blaue Wilde-15-Poloshirts absolvierten 6 Läuferinnen und Läufer den 5,7 km langen Weg durch die Innenstadt Fuldas.

 

_________________________________________________________________________________________________ 

Mai 2013

Hausfest in der Kinderkrippe Frankfurter Straße

„Du hast ja heute ein Hemd an!?" „Ja, wegen dem Kindergartenfest", antwortet ein zweijähriger Junge und strahlt die Erzieherin an. Alle sind voller Vorfreude und im Haus der Frankfurter Straße herrscht am Morgen des 24. Mai 2013 reges Treiben. Im Garten werden unter staunenden Kinderaugen ein Zelt und viele Tische aufgebaut und festlich geschmückt. Die Kinder haben in den vergangenen Tagen fleißig „Nervenkekse" für die Eltern gebacken, die sie ihnen als Familiengeschenk überreichen möchten und verpacken diese noch eifrig. „Party ist heute, da geben wir den Mamas und Papas die Geschenke!" sagt ein Mädchen und füllt ihre Kekse in ein raschelndes Tütchen.

Um 15 Uhr startet dann das diesjährige Hausfest. Nach einer Begrüßung durch die Einrichtungsleitung Frau Schmitt, singen die Kinder gemeinsam mit den Erwachsenen ihre Hits aus dem morgendlichen Singkreis und überreichen den stolzen Eltern nach dem Lied „Meine Mami" ihre Geschenke.


Nachdem im vergangen Jahr das Marionettentheater "Kistenhausen" auf sehr positive Resonanz gestoßen war, wurden sie erneut für den heutigen Tag gebucht. Verpackt in wunderschöne Melodien erzählen sie Geschichten von Hexen, Räubern und Meerjungfrauen, von denen die Kinder noch lange erzählen sollten.

Für das leibliche Wohl sorgen die Eltern mit zahlreichen Kuchen, die Wilde 15 mit Grillwürstchen und Brötchen sowohl die Firma Bofrost mit einer Eisspende.

Um 17.30 Uhr endet ein gelungenes und (allen Wettervorhersagen zum Trotz) sonniges Hausfest.

_________________________________________________________________________________________________

März 2013

Kinderkleider- und Spielzeugflohmarkt in der Frankfurter Straße

Auch in diesem Jahr veranstaltete die Wilde 15. e. V. ihren mittlerweile traditionellen Kinderkleider- und Spielzeugbasar in der Kinderkrippe in der Frankfurter Straße 13, um den Frühling einzuläuten.
In angenehmer Atmosphäre wurde ein vielseitiges Bekleidungs- und Spielzeugsortiment angeboten - ob Dreirad, Bilderbuch oder Sommerkleidchen, viele gut erhaltene Dinge wechselten an diesem Tag ihren Besitzer.



Da das viele Stöbern auch hungrig und durstig machte, gab es für die großen und kleinen Besucher ein tolles Kuchenbuffet, Grillwürstchen und Getränke zur Stärkung.
Wir danken allen Beteiligten und freuen uns auf den nächsten Kleiderbasar am 12. Oktober 2013 in unserer Kinderkrippe in der Magdeburger Straße 72.

 

 

 _________________________________________________________________________________________________

Februar 2013

Hutzelfeuer in Lüdermünd 2013

Am ersten Sonntag nach Fastnacht wird in Fulda und Umgebung traditionell das „Hutzelfeuer" angezündet. Auch die Wilde 15 e. V. veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr und den Messdienern Lüdermünd ein Hutzelfeuer zwischen Lüdermünd und Kämmerzell.

Das Anzünden des Hutzelfeuers ist ein heidnischer Brauch zum Austreiben des Winters und wird in der Region Fulda schon seit 250 Jahren begangen. Jugendliche sammeln alte Weihnachtsbäume, Gestrüpp und Äste und schichten damit das Feuerholz auf. Oben auf dem Feuer wird eine Strohpuppe als Symbol für den Winter verbrannt.
Früher bekamen die jungen Leute als Dank für ihre Mühen gedörrte Obststücke (Birnen und Zwetschgen), die „Huitzeln", Eier und Wurst, aber auch Hutzelkräppel. Diesen „Huitzeln" verdankt das Feuer seinen Namen - Hutzelfeuer.

Bei Einbruch der Dunkelheit versammelten sich viele Dorfbewohner aber auch Eltern und Kinder der Wilden 15 e. V. am Hutzelfeuerplatz und warteten gespannt auf das Entzünden des Feuers.
Die Hutzeljungen und -mädchen steckten mit Fackeln das Stroh des Hutzelfeuers in Brand und schnell brannte das gesamte aufgeschichtete Gestrüpp.Besonders für die Kinder war das große Feuer ein beeindruckendes Erlebnis. Für das leibliche Wohl war mit heißen Würstchen und Getränken bestens gesorgt.
Für uns ist eins klar: Auch im nächsten Jahr werden wir wieder in Lüdermünd den Winter austreiben und freuen uns über Familien, die mit uns feiern.

_________________________________________________________________________________________________  

Februar 2013

Kinderfaschingsumzug 2013

Auch in 2013 hat die Wilde 15 ihre Tradition fortgeführt, mit einer Fußgruppe beim Fuldaer Kinderfaschingsumzug teilzunehmen. In diesem Jahr war unser Motto „10 Jahre Wilde 15 e. V.".
Die Vorschulkinder waren als Piraten verkleidet und zogen ein großes Piratenschiff auf Rollen. Auf einem Handwagen wurde eine Miniaturausgabe des „Lummerlandes" von Jim Knopf und die Wilde 13 zur Schau gestellt. Die Eltern der Krippenkinder waren mit Zylindern, grünen Schleifen und roten Schals verkleidet. Angeführt wurde die Fußgruppe mit einer Lokomotive, begleitet von Jim Knopf und Lukas, dem Lokomotivführer.

Insgesamt waren an der Wilde-15-Fußgruppe ca. 80 Personen beteiligt: Vorstand, Eltern und Kinder der Krippen, Mitarbeiter sowie Kinder aus dem Ferienprogramm und der Vorschule.Mehr als 12.000 Zuschauer haben an diesem Tag die Straßen Fuldas gesäumt, um den über 80 Gruppen des Umzugs zuzujubeln.
Bei der anschließenden Prämierung der schönsten Kostüme konnte die Wilde 15 e. V. auch in diesem Jahr feiern - sie belegte den 2. Platz.
Auch im nächsten Jahr sind wir wieder mit dabei und hoffen auf genauso viel Sonnenschein, gute Laune und Spaß wie in diesem Jahr!

_________________________________________________________________________________________________

Februar 2013

Hoher närrischer Besuch in der Kinderkrippe Gerloser Weg

Kurz vor dem närrischen Wochenende durften die Kinder und Mitarbeiter der Wilden 15 e. V. in der Kinderkrippe Gerloser Weg hohen Besuch in Ihren Räumen empfangen. Prinz Alexander LXXII. vom närrischen Frauenberg mit Gefolge hatte sich angekündigt, da die Tochter seines Adjutanten in unserer Einrichtung betreut wird.
Doch bevor der Prinz eingelassen wurde, wurde er standesgemäß von den „Weinköniginnen vom Frauenberg" begrüßt und musste einige Fragen zur Wilden 15 beantworten. Diesen Test bestand er erfolgreich und begrüßte dann mit seinem Gefolge die kostümieren Kinder im Turnraum der Krippe.
Die Kinder und ihre Erzieherinnen hatten für diesen Tag einige tolle Fastnachtslieder eingeübt, die sie dem Prinzen vorführten. Nach viel Helau und Spaß und natürlich dem obligatorischen Ordentausch verabschiedete sich der Prinz wieder und freute sich darauf, möglichst viele Kinder auch beim Kinderumzug an Fastnachtssonntag wiederzusehen.

 

 ________________________________________________________________________________________________

Mai 2012

Kooperation der Wilden 15 e. V. mit der Schule für Erwachsene Osthessen

Die Wilde 15 e. V. geht gemeinsam mit der Schule für Erwachsene Osthessen neue Wege:
Seit Februar 2012 gib es ein Betreuungsangebot der Wilden 15. e. V., das sich speziell an Eltern richtet, die die Schule für Erwachsene besuchen. Während die Eltern die Abendschule besuchen, werden die Kinder von pädagogischen Fachkräften der Wilden 15. e. V. betreut.
Montags bis freitags an Schultagen von 15.30 Uhr bis 22.15 Uhr findet die Betreuung für Kinder im Alter von 12 Monaten bis 8 Jahren in unserem Haus in der Magdeburger Straße 72 statt. Von Vorteil ist die fußläufige Entfernung zur Schule, die sich am Eduard-Stieler-Campus befindet.
Das in Hessen einmalige Projekt ist für Eltern kostenfrei und bietet für die erwachsenen Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich besser auf das Lernen konzentrieren zu können, ohne sich Sorgen um die Betreuung des Kindes machen zu müssen.

Pressebericht von osthessen-news.de: hier klicken

_________________________________________________________________________________________________