Geschichte der Wilden 15 e. V.

Mai 2003

Der Verein „Die Wilde 15" e. V. wird in Fulda gegründet.
Ausgangspunkt war eine Privatinitiative, die für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren erlebnispädagogisch orientierte Freizeit- und Ferienbetreuung anbot.
Der Verein musste einen Namen haben und da uns die Abenteuer aus Michael Endes „Jim Knopf" so gut gefielen, wollten wir einen Namen aus diesem Zusammenhang. Die Teilnehmerzahl in unserem Freizeit- und Ferienprogramm betrug maximal 15 Kinder und so wurde dann aus einer „Wilden 13 bei Jim Knopf" eine „Wilde 15 als Verein".

Zu einem umfangreichen Ferienprogramm kamen Vorschulgruppen. Einmal wöchentlich werden im letzten Kindergartenjahr Kinder von erfahrenen Pädagogen auf den Schulbesuch vorbereitet. Sowohl Vorschulgruppen als auch erlebnispädagogische Ferien- und Freizeit-betreuung sind bis heute ein wichtiges Standbein der Wilden 15.

2004

Wir gründen unsere erste Krippengruppe. Wir arbeiteten in der Flemingstraße in Fulda und konnten 12 U3-Plätze (für Kinder unter 3 Jahre) für Familien anbieten.
Im April 2004 ziehen wir mit unseren Angeboten (Ferienprogramm, Vorschulgruppen und Kinderkrippe) in die Magdeburger Straße 72 in Fulda um.

2006

Die zweite U3-Gruppe mit 12 Plätzen kommt hinzu.

2007

Die dritte U3-Gruppe, ebenfalls mit 12 Plätzen, wird eröffnet.

2008

Der Bedarf an Krippenplätzen - bundesweit und natürlich auch in Fulda - steigt, und so feierten wir im Jahr 2008 die Eröffnung unserer 3 Krippengruppen in der Frankfurter Straße 13 in Fulda.

2009

Wir beziehen am Gerloser Weg 13 unser drittes Haus, in dem Krippenbetreuung angeboten wird. Hier finden 2 Gruppen mit jeweils 12 Kindern ihr zweites Zuhause.

2010

Da wir auf gar keinen Fall die Ursprünge unseres Vereins - die Angebote im Ferienprogramm - vernachlässigen wollten, eröffneten wir in 2010 den historischen Kinderbauernhof „Lönneberga" in Lüdermünd. Auf diesem Bauernhof findet unser Bildungs- und Betreuungsangebot für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren seine Heimat.

2015

Wir eröffnen am neuen Ortsmittelpunkt in Künzell eine weitere Krippeneinrichtung mit bis zu 24 Betreuungsplätzen.